„Fading“ in Budapest

Jippie! Zwei Bilder meiner Serie „a Twist, a Turn, a Dance“ werden von 3. bis 23. September in der PH21 Galerie in Budapest ausgestellt.

Number one

Number three

 

Mehr zur Serie: 

A twist, a turn, a dance. With my photographs I freeze a movement my eyes would never be able to capture. The photograph, however, is also showing something in the past, shows light that already has faded.
In photography everything is about time. The aperture, the time the light needs to travel – and the difference between the time, the picture has been taken and now. Photography cannot exist without time. Roland Barthes states in his book „camera lucida“ that photography is therefore about death. The object might be dead when the viewer glimpses at the picture. The moment, however, has for sure faded.

 

Das könnte Sie interessieren

14

Ausstellung: Der Nebel verschleiert die Existenz

Unser Selbst ist kein harter Kern, es verändert sich, passt sich an. Wie Nebel, der über einen Berghang zieht, ist ein Aspekt für einen Moment sichtbar, während er im nächsten Moment verschwindet.

 

Tagtraum (17)

Ausstellung: Reset in Triest

Das Bild habe ich ausgewählt, weil sich beim Tagträumen der Mensch neu orientieren kann, neue Ideen aufkommen, das Gehirn quasi einen Neustart (Reset) erfährt.

Advertisements