Dusche: Die Serie

Während einer Einzelausstellung in einem alten Arbeiterhaus posierten die Gäste in einer Dusche für Fotografien. Zahlreiche andere Menschen gruppierten sich um die Kabine, um zuzusehen, wie das Model auf Zeit sich bewegt. Das veränderte wiederum die Weise, wie die Personen sich darstellten. Das Publikum ist Betrachter und Teil des Kunstwerks zugleich, sie bringen sich mit ihrem ganzen Körper ein und sind nicht nur eine abstrakte, physische Präsenz.

Wenn man die Serie betrachtet, erfährt man im Vergleich viel über die Persönlichkeit der Menschen. Die Wände der Dusche gaben Personen Halt, andere fühlten sich von der Enge jedoch erdrückt. Manche stiegen auch mit ihren Partnern, ihrer Familie, ihren Freunden und Flirts in die Dusche. In der Art ihrer Pose zeigte sich die soziale Struktur, die Beziehungen, wie die Menschen zueinander stehen.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.