Common Ground: the movement of sunlight on my wooden floor

Der Shutdown brach völlig unerwartet über mich herein. Am Tag zuvor hatte ich noch Negative und Fotografien abgeholt, die ich mit einer Wegwerfkamera und meiner Nikon aufgenommen hatte. Zwei Filme waren es insgesamt; Die Bilder haben kaum etwas gemein — außer den Zeitpunkt, zu dem sie in meine Wohnung kamen.

Die Fotografien lagen wochenlang auf meinem Schreibtisch. Während die Welt um mich einfror in Schockstarre, versuchte ich herauszufinden, wie ich in dieser Situation Kunst produzieren konnte. Ich scrollte durch meine Fotos am Smartphone. Die Welt, die ich da sah, gab es nur mehr in meiner
Erinnerung: Menschen, die sich umarmen. Ich, die reise. Covid-19 ist wie ein großes, weltumspannendes Trauma. Es ist Common Ground, eine gemeinschaftliche Basis, die uns die Wanderung der Sonnenstrahlen auf dem Fußboden beobachten lässt. Das Virus ist ein Stopp- und Reset-Knopf.

Das Thema der diesjährigen Jahresausstellung „Common Ground“ des Kunstvereins behandelt Fragen der Demokratie, Offenheit, Zusammengehörigkeit, des Zusammenlebens und wie wir Nähe zum anderen wiederherstellen können. Die Ausstellung wird im Großen Saal, im Kabinett und in Kooperation im Museumpavillon der Stadt Salzburg gezeigt.

Museumspavillon Mirabellgarten
30.07.–10.09.2020
Eröffnung: Mi, 29. Juli 2020, 18.30 Uhr
(Einlass ab 18 Uhr)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.